Kontakt

Gigahertz Optik GmbH
Tel. +49 (0)8193-93700-0
Fax +49 (0)8193-93700-50
info@gigahertz-optik.de

Merkliste

Sie können Produkte zu der Merkliste hinzufügen und diese miteinander vergleichen oder uns eine Anfrage zukommen lassen. Hierzu befinden sich Merklistensymbole auf Produktseiten und Produkttabellen.

Normen und Standards über Keimtötende UV Strahlung

App. 040

Bei der Analyse der vorliegenden Normen/Standards stellt man fest, die meisten Normen beziehen sich auf die potenzielle Gefährdung durch UVC-Quellen (photobiologische Sicherheit) und nicht auf die keimtötende Wirksamkeit (keimtötende Wirksamkeit) von UVC-Lichtquellen. Im Allgemeinen basieren sie auf den ICNIRP-Richtlinien zu den Grenzwerten für die Exposition gegenüber ultravioletter Strahlung, veröffentlicht in HEALTH PHYSICS 87(2):171-186; 2004.

Wir von der Gigahertz Optik GmbH haben eine Vielzahl an verschiedenen Messgeräten um messtechnisch diesen Anforderungen der Normen gerecht zu werden. Im speziellen sind hier Nachweisgrenze, SNR, Kalibrierstrategie bezogen auf die zu vermessende Strahlungsquelle als auch Wichtungsfunktionen zu nennen. Entdecken Sie z.B. unsere UVC Radiometers, unsere Light Hazard Meters oder aber unsere Spectroradiometers for Light Hazard.

Allgemeine UVC-Sicherheitsnormen

IEC 62471:2006 Photobiologische Sicherheit von Lampen und Lampensystemen.
Legt die Expositionsgrenzwerte, die Referenzmesstechnik und das Klassifizierungsschema für die Bewertung der photobiologischen Gefahren durch alle elektrisch betriebenen inkohärenten Breitbandquellen optischer Strahlung im Wellenlängenbereich von 200 nm bis 3000 nm fest. Doppellogo-Norm mit  CIE S009:2002.

EN 62471:2008 ist eine horizontale Norm - harmonisiert in Europa (von CENELEC anerkannt) im Rahmen der Niederspannungsrichtlinie 2014/35/EU. Daher erfordert die CE-Kennzeichnung von Produkten (LVD-Konformität) die Berücksichtigung der optischen Strahlungssicherheit. Sie gilt dort, wo keine vertikale Norm existiert.

Die Expositionsgrenzwerte der EN 62471 werden durch die EU-Richtlinie über künstliche optische Strahlung, 2006/25/EG, festgelegt. Diese Richtlinie zielt darauf ab, Arbeitnehmer (Augen und Haut) vor der Exposition gegenüber gefährlichen Quellen künstlicher optischer Strahlung zu schützen, schließt jedoch das Sonnenlicht aus. 2006/25/EG bezieht sich auf EN 62471 für die Bewertung von Nicht-Laserquellen und EN 60825 für Laserquellen. Derzeit gibt es nur einen kleinen Unterschied zwischen EN 62471 und IEC 62471.

Die US-amerikanische Norm im Bereich der photobiologischen Sicherheit ist die ANSI IESNA RP 27, allerdings handelt es sich dabei nur um eine freiwillige Norm. Es gibt keine gesetzlichen Grenzwerte für die UV-Strahlung.
Die American Conference of Governmental Industrial Hygienists (ACGIH) veröffentlicht Grenzwerte (Threshold Limit Values, TLVs). Die ACGIH 2021 enthält eine Bekanntmachung über eine beabsichtigte Änderung der UVC-Grenzwerte aufgrund der vorgeschlagenen Änderungen der Gewichtungsfunktion für aktinisches UV.

VDE 0837-471:2009-03 ist die deutschsprachige Fassung der EN 62471:2008.

BIS IS 16108:2012 Diese indische Norm, die 2012 veröffentlicht wurde, ist identisch mit der IEC 62471.

JIS C 7550:2011 Japanische Norm, Photobiologische Sicherheit von Lampen und Lampensystemen hat einige Unterschiede zu IEC 62471

Keimtötende UVC Produkt-/Anwendungsnormen

DIN/TS 67506 Desinfektion der Raumluft mit UV-Strahlung - UV-C Sekundärluftgeräte. Gibt umfassende Informationen über die Wirkungsweise und das Gefährdungspotential von UV-Strahlung in Sekundärluftentkeimungsgeräten. Es werden die empfohlenen Strahlungsdosen für die Inaktivierung von Viren und Mikroorganismen angegeben. Aus diesen Bedingungen ergeben sich unmittelbar Anforderungen an die Auslegung von Raumluftentkeimungsgeräten. Es werden Verfahren und Methoden zum Nachweis der Wirksamkeit der UV-Strahlung genannt. Die beschriebenen Geräte sollten für den Einsatz während der Anwesenheit von Personen im Raum geeignet sein. Deshalb ist auch der Nachweis bzw. Messung von Restemission und deren Grenzwerte in der DIN/TS 67506 beschrieben.

VDI - EE 4300-14 Messung der Schadstoffbelastung in Innenräumen - Anforderungen an mobile Luftreiniger zur Verminderung der aerosolbedingten Übertragung von Infektionskrankheiten.

IEC 60335-2-65:2002+A1:2008+A2:2015 Besondere Anforderungen an Luftreinigungsgeräte. Befasst sich mit der Sicherheit von elektrischen Luftreinigungsgeräten für den Hausgebrauch. Umfasst auch Geräte, die von Laien in Geschäften, in der Leichtindustrie und in landwirtschaftlichen Betrieben verwendet werden.

ISO 15858:2016 legt die Mindestanforderungen an die Sicherheit von Menschen bei der Verwendung von UVC-Lampen fest. Sie gilt für UVC-Kanalanlagen, UVC-Raumluftanlagen, tragbare UVC-Raumdesinfektionsgeräte und alle anderen UVC-Geräte, die eine UVC-Exposition für Menschen verursachen können. Sie gilt nicht für UVC-Produkte, die zur Wasserdesinfektion verwendet werden.

ASHRAE 185.1-2020 Methode zur Prüfung von UV-C-Lampen zur Verwendung in Lüftungsanlagen oder Luftkanälen zur Inaktivierung von Mikroorganismen in der Luft (ANSI Approved). Legt eine Prüfmethode zur Bewertung von UV-C-Lampen hinsichtlich ihrer Fähigkeit zur Inaktivierung von Mikroorganismen in der Luft fest. Sie definiert Verfahren zur Erzeugung von Test-Bioaerosolen und zur Probenahme vor und nach der UV-C-Lampe. Darüber hinaus legt die Norm Leistungsspezifikationen für Prüfgeräte, Qualitätssicherungsstandards und Methoden zur Berechnung und Meldung von Ergebnissen aus den Prüfdaten fest.

ASHRAE 185.2-2020 Methode zur Prüfung von Ultraviolettlampen zur Verwendung in HLK-Anlagen oder Luftkanälen zur Inaktivierung von Mikroorganismen auf bestrahlten Oberflächen (ANSI Approved). Legt ein Prüfverfahren zur Messung der Intensität von Ultraviolettlampen (UV-C) auf bestrahlten Oberflächen unter typischen HVAC&R-Betriebsbedingungen fest. Sie definiert auch Methoden zur Berechnung und Berichterstattung der aus den Prüfdaten gewonnenen Ergebnisse.

ÖNORM M 5873-1:2020 Geräte zur Desinfektion von Wasser mit ultravioletter Strahlung - Teil 1: Geräte mit UV-Niederdrucklampen - Anforderungen und Prüfung

DIN 19294-1:2020 Geräte für die Desinfektion von Wasser mit ultravioletter Strahlung - Teil 1: Geräte mit UV-Niederdruckstrahlern - Anforderungen und Prüfung

IEC 60335-2-109:2010+A1:2013+A2:2016 Besondere Anforderungen an Geräte zur Wasserbehandlung mit UV-Strahlung. Behandelt die Sicherheit von UV-Strahlen-Wasserbehandlungsgeräten für den Haushalt und ähnliche Zwecke. Geräte, die von Laien in Geschäften, in der Leichtindustrie und in landwirtschaftlichen Betrieben verwendet werden sollen, fallen ebenfalls in den Anwendungsbereich dieser Norm.