Kontakt

Gigahertz Optik GmbH
Tel. +49 (0)8193-93700-0
Fax +49 (0)8193-93700-50
info@gigahertz-optik.de

Merkliste

Sie können Produkte zu der Merkliste hinzufügen und diese miteinander vergleichen oder uns eine Anfrage zukommen lassen. Hierzu befinden sich Merklistensymbole auf Produktseiten und Produkttabellen.

UV-Strahlung

UV-Strahlung wird in vielen industriellen Prozessen verwendet. Typische Anwendungen finden sich in der UV-Strahlenhärtung, UV-Oberflächenreinigung und UV-Sterilisation. Die Messung der energiereichen ultravioletten Strahlung stellt besondere Anforderungen an die Konstruktion und Kalibrierung der Messgeräte. Die Gigahertz-Optik GmbH bietet eine breite Produktpalette an Messgeräten und Messzubehör zur Messung ultravioletter Strahlung. Eine Auswahl an Anwendungsbei­spielen wird auf dieser Seite vorgestellt.

Weitere UV-Messaufgaben werden in den nachstehenden Anwendungskategorien vorgestellt:
LED-Herstellung und -Weiterverarbeitung
Gefährdung durch optische Strahlung
Sonnenstrahlung
Messung von Laserstrahlung
Photomedizin

+49 (8193) 93 700-0

Messung der polymerisationswirksamen Bestrahlungsstärke von hochintensiven Gasentladungslampen in der UV-Strahlenhärtung

Die initiierte UV-Energie ist in der UV-Strahlenhärtung das Maß für den Ablauf der Polymerisation in Beschichtungen, Tinten, Klebstoffen, Verkapselungs- und Vergussmassen. Zur Einstellung und Kontrolle der UV-Energie wird die optische Bestrahlungsstärke möglichst nah an der Oberfläche der bestrahlten Proben gemessen. Das Produkt aus Bestrahlungsstärke und Bestrahlungsdauer ergibt die Bestrahlungsdosis. Neben der UV-Strahlung werden Messgeräte zur Messung der Bestrahlungsstärke intensiver Wärmestrahlung ausgesetzt. Diese Beanspruchung muss bei der Auswahl eines Messgerätes berücksichtigt werden.


Reduzierte Messunsicherheit für UV-Radiometer

UV-Radiometer mit filterkorrigierten Detektoren kommen nicht im "one size fits all" Format. Im Gegenteil, entsprechend der Anwendung sind Detektoren mit unterschiedlichen spektralen Empfindlichkeitsfunktionen erforderlich. Für physikalische Messgrößen können diese den CIE Vorgaben für UV-A, UV-B und UV-C entsprechen. In photobiologischen Anwendungen wie z.B. ICNIRP oder Erythem kommen dagegen aktinische Empfindlichkeitsfunktionen zur Anwendung.
Allen filterkorrigierten Detektoren ist gemeinsam, dass ihre spektralen Empfindlichkeitsfunktionen nie perfekt den Sollvorgaben entsprechen werden und zudem herstellungsbedingte Toleranzen aufweisen.
Aus diesen spektralen Fehlanpassungen ergeben sich zusätzliche Messunsicherheiten. Deren Höhe ist nicht nur von den Abweichungen der spektralen Empfindlichkeiten abhängig, sondern auch vom Emissionsspektrum der vermessenen Strahlungsquelle. Im technischen Bericht CIE 220: 2016 [1] wird eine Methodik zur Ermittlung der erwarteten Messunsicherheit durch die spektrale Fehlanpassung vorgestellt.

UV-Radiometer für hochintensive LED-Lampen in der UV-Strahlenhärtung

UV-Radiometer mit filterkorrigierten Detektoren werden konzeptionell zur Messung spektral breitbandiger UV-Strahler wie z.B. Mitteldruck-Quecksilberdampflampen in der UV-Strahlenhärtung angeboten. Wegen des zunehmenden Einsatzes von LED-Lampen in den Anwendungsgebieten der UV-Strahlenhärtung besteht Bedarf für UV-Radiometer zur Messung der Bestrahlungsstärke. Das Interesse für UV-Radiometer resultiert aus deren günstigen Preis-Leistungsverhältnis, der flachen Bauform, den kurzen Messzeiten und ihrer Robustheit gegen intensive UV- und Wärmestrahlung.