Kontakt

Gigahertz Optik GmbH
Tel. +49 (0)8193-93700-0
Fax +49 (0)8193-93700-50
info@gigahertz-optik.de

Merkliste

Sie können Produkte zu der Merkliste hinzufügen und diese miteinander vergleichen oder uns eine Anfrage zukommen lassen. Hierzu befinden sich Merklistensymbole auf Produktseiten und Produkttabellen.

Bildsensor

Für den lichttechnischen Abgleich von Bildsensoren, Digital- und Hyperspektralkameras sowie optoelektronische Sensoren werden Flächenstrahler mit einer hohen Homogenität der Leuchtdichteverteilung benötigt. Gigahertz-Optik GmbH produziert ein weit gefächertes Produktspektrum an homogenen Lichtquellen mit Ulbrichtkugeln und LED-Panels, mit denen die Homogenität und Dynamik von Bildsensoren und Industrie-Kameras geprüft und abgeglichen werden kann. Auf dieser Seite werden Anwendungsbeispiele vorgestellt.
Für alle Systeme existieren regelbare Varianten (Intensität) inklusive Elektronik und Softwareansteuerung für z.B. diese Steuerung oder Rekalibrierung.

Auch bieten wir kundenspzifische Systeme an, gerne kontaktieren sie uns hierzu.

+49 (8193) 93 700-0

Homogene Ulbrichtkugel-Lichtquellen mit großem Dynamikbereich für Test und Kalibrierung von bildgebenden und nicht-bildgebenden Geräten

Für die Messung der Empfindlichkeit, Linearität und Ungleichförmigkeit von bildgebenden Sensoren wird ein Messaufbau mit einer Referenzlichtquelle benötigt, die den Prüfling homogen bestrahlt. Die EMVA 1288 empfiehlt Ulbrichtkugel-Lichtquellen mit quasi monochromatischen Emissionsspektren für die Qualifizierung von Graustufen- und Farbkameras und deren Sensoren. Zum Abgleich von bildgebenden Sensoren und Systemen für photometrische und spektralradiometrische Messaufgaben sind dagegen Lichtquellen mit einem kontinuierlichen Emissionsspektrum erforderlich. Das Standardleuchtmittel für diesen Einsatz ist die Quarz-Halogenlampe.

Referenzlichtquelle für den EMVA 1288 Test von bildgebenden Sensoren und Kameras

Die Auswahl einer geeigneten Kamera ist ein wichtiger Schritt im Rahmen der Konzipierung eines Bildverarbeitungssystems. Für den Anwender ist die Auswahl allerdings nicht immer einfach, da die unterschiedlichen Informationen der Kamerahersteller einen direkten Vergleich der Produkte oft nicht unterstützen. Dieses Problem hat die European Machine Vision Association zur Generierung des EMVA-Standards 1288 [1] motiviert.
Die darin aufgeführten Parameter und die Beschreibung der Messverfahren bieten dem Anwender die erforderliche Vergleichsmöglichkeit bei der Auswahl bildgebender Sensoren und Kameras Zur Messung der Empfindlichkeit, Linearität und Ungleichförmigkeit (Photo Response Non Uniformity (PRNU)) empfiehlt die EMVA 1288 als Referenzlichtquelle eine Ulbrichtkugel-Lichtquelle [2].
Als besonderes Merkmal gibt die EMVA 1288 vor, dass diese mit LED-Leuchtmitteln konfiguriert sein muss.

Kompakte Ulbrichtkugel-Kalibrierlampe für die spektrale Strahldichte

Der Bedarf für kompakte Kalibrierstandards für die spektrale Strahldichte ergibt sich aus dem verfügbaren Platz in oder an dem zu kalibrierenden Messgerät oder aber aus dem Wunsch heraus, den Standard als Transferstandard oder für Servicezwecke mobil einsetzen zu können. In Abhängigkeit der Applikation können zusätzlich zur kompakten Ausführung der Ulbrichtkugel weitere Anforderungen entstehen. Ein Beispiel ist die Kalibrierung der spektralen Strahldichte-Empfindlichkeit von Fluoreszenz Spektralphotometern.

Diese dient der Qualifizierung von Fluoreszenz-Spektralphotometer hinsichtlich ihrer spektralen Empfindlichkeit. Die Entwicklung und Charakterisierung des dafür erforderlichen Transfernormals für die spektrale Strahldichte erfolgte durch die Gigahertz-Optik GmbH und die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB).

App. 032

Referenzlichtquelle zum Abgleich von kombinierten Regen- und Umgebungslichtsensoren

Ulbrichtkugel-Lichtquellen werden erfolgreich beim Abgleich bildgebender Sensoren und Kameras genutzt. In dieser Anwendung gilt es die vielen lichtempfindlichen Detektoren (Pixel) hinsichtlich ihrer Lichtempfindlichkeit abzugleichen. Die Ulbrichtkugel-Lichtquelle dient als Referenzlichtquelle zur gleichmäßigen Ausleuchtung sämtlicher Pixel.

App. 033

Quantifizierung der Schleierblendung bildgebender Systeme

Ein begrenzender Faktor für den Dynamikumfang von Kameras ist die Schleierblendung, im üblichen Sprachgebrauch als Veiling Glare bezeichnet. Die Ursache für Veiling Glare ist unerwünschtes Streulicht, das durch gestreutes und reflektiertes Licht von den bilderzeugenden Lichtstrahlen innerhalb des Kamerasystems erzeugt wird und auf der Bildebene auftrifft. Das Streulicht erzeugt kein Bild, sondern ist eher gleichmäßig verteilt und führt dadurch zu einer Bildschleierbildung.

Reflexionsnormale für LiDAR, Kamera und spektrale Bildgebung

Spektrale Bildgebungs- und LiDAR-Sensorsysteme benötigen weiße und graustufige Referenz-Reflexionsnormale zur Kalibrierung und/oder Charakterisierung. Höchste Homogenität, Haltbarkeit und UV-Stabilität in Verbindung mit höchstem Reflexionsvermögen und lambertschen Reflexionseigenschaften sind die Anforderungen an solche Referenzproben. Wir sind in der Lage, kundenspezifische Lösungen entsprechend Ihren Anforderungen anzubieten. Wir verwenden ODM, ein hochwertiges optisches Material, das anderen Materialien überlegen ist.

App. 039