Kontakt

Gigahertz Optik GmbH
Tel. +49 (0)8193-93700-0
Fax +49 (0)8193-93700-50
info@gigahertz-optik.de

Merkliste

Sie können Produkte zu der Merkliste hinzufügen und diese miteinander vergleichen oder uns eine Anfrage zukommen lassen. Hierzu befinden sich Merklistensymbole auf Produktseiten und Produkttabellen.

1.11 Kenngrößen einer spektralen Linie

Der Peak einer LED wird häufig mit den folgenden Größen beschrieben. Zu bemerken ist, dass bei einer symmetrischen Linie die Schwerpunkt-, Peak- und Mittenwellenlänge identisch wären, da sie in diesem Falle aufeinander liegen, nur die FWHM gibt eine andere Information:

  • Peakwellenlänge, λp
    Dies ist die Wellenlänge, bei der die spektrale Verteilung / Linie ihren höchsten Punkt erreicht.

  • Schwerpunktwellenlänge, λc
    Diese Wellenlänge (engl. Centroid Wavelength) gibt an, wo der Schwerpunkt der spektralen Verteilung / Linie liegt.

  • Mittenwellenlänge, λs
    Die Mittenwellenlänge (engl. Center Wavelength) ist die Mitte der FWHM.

  • Halbwertsbreite (engl. FWHM)
    Diese Größe gibt eine Aussage über die Breite des Strahlers / Linie auf halber Höhe.

Hochwertige spektrale Messgeräte liefern diese Spektrallinienauswertungen Informationen entweder in der Anwendungssoftware, im Software-Development-Kit oder direkt auf dem Display bei mobilen Messgeräten wie Spektral-Luxmeter. Natürlich ist eine korrekte und genaue Umsetzung der mathematischen Analyse wichtig. Gerade bei der LED Messtechnik wird diese spektrale Analyse immer wichtiger.

Anmerkung: Die dominante Wellenlänge wird gerne als Wellenlängeninformation betrachtet, ist aber streng genommen eine Farbinformation, siehe Definition dominante Wellenlänge.


Abb. 1: Kenngrößen einer spektralen Linie

Abb. 1: Kenngrößen einer spektralen Linie